Freitag, 6. Juni 2014


Junitreffen 2014

Liebe C++-Freunde,

im Juni treffen wir uns am Donnerstag den 12. wie gewohnt gegen 20:00 Uhr in der Wu5. Mario Bielert wird die Vor- und Nachteile der uniformen Initialisierung vorstellen.

Frohe Pfingsten,
Peter

Uniforme Initialisierung

C++11 bietet eine uniforme Initialisierung, die für Konstruktoren mit und ohne Initialisierungslisten und auch ganz archaische Klassen ohne Konstruktor verwendet werden kann. Viele C++-Experten (einschließlich Bjarne selbst) sind so euphorisch über dieses neue Feature, dass sie es überall einsetzen. Nach einer kurzen Übersicht über die Regeln werden wir uns ein paar Beispiele ansehen, gegenüber C++98 radikal vereinfacht wurden. Leider steckt wie immer der Teufel im Detail und nervraubende Subtilitäten müssen berücksichtigt werden. Als Konsequenz verhalten sich einige Programme anders als erwartet und die Implementierung generischer Funktionen gerät zu einer echten Herausforderung. Abschließend wollen wir (gemeinsam) diskutieren, wo uniforme Initialisierung sinnvoll ist und wo nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten